KRABAT vom Marionetten-Theater Thomas Zürn im Jenisch Haus

KRABAT. Copyright: Marionettentheater Thomas Zürn

KRABAT. Copyright: Marionettentheater Thomas Zürn

Wer kennt sie nicht: die fantas­ti­sche Geschichte des Waisen­jungen Krabat, der als Lehr­ling in der unheim­li­chen Mühle am Kosel­bruch nicht nur das Müller­hand­werk erlernt, sondern vom schwarzen Müller auch in die Kunst der Magie einge­führt wird. Die ursprüng­lich sorbi­sche Sage um den Zauberer Krabat wurde durch Otfried Preußler zu einem Klas­siker der Jugendbuch-Literatur und hat offen­sicht­lich nicht nur bei jungen Lesern zahl­reiche Freunde gefunden: Weiterlesen

Advertisements

Marionettentheater von Thomas Zürn

Heute habe ich mir den GESTIEFELTEN KATER angesehen, als Puppentheater im Jenisch-Haus.

Der gestiefelte Kater. Copyright: Marionettentheater Thomas Zürn

Der gestiefelte Kater. Copyright: Marionettentheater Thomas Zürn

Inzwischen war ich vier mal im Marionettentheater von Thomas Zürn und bin jedes mal erstaunt darüber, was für einen starken Eindruck die Stücke bei mir hinterlassen. Weiterlesen

Reise in die kleine Welt… des Marionettentheaters

EINE REISE IN DIE KLEINE WELT Für Kinder ab 4 Jahren Eigentlich wollte sich Pepino nur auf eine Klassenarbeit vorbereiten. Thema: Insekten. Als er über seinem Schulbuch einschläft, beginnt für ihn eine Reise in die kleine Welt... Nach einer Abenteuergeschichte von Thomas Zürn.

EINE REISE IN DIE KLEINE WELT: Thomas Zürn und Peppino verabschieden sich. Foto: Adrian Anton

Gerade zurück von einer REISE IN DIE KLEINE WELT: Der Marionettenspieler und -bauer Thomas Zürn entführt im Jenisch-Haus in die kleine Welt der Insekten bzw. der Puppen. Ich hatte bereits seine Inszenierungen von KRABAT und DER KLEINE PRINZ gesehen und werde mir auch mit Sicherheit noch DER KAISER UND DIE NACHTIGALL im Zelttheater Papillon im Schanzenpark ab Juni 2014 ansehen. Mit kleinen Gesten und fantasievollen Ideen schafft er eine ganz eigene Stimmung, die der Schnelllebig- und Beliebigkeit unserer Zeit etwas entgegensetzt: Aufmerksamkeit anstelle von billigen Effekten. Weiterlesen

Abseits zeitgeistiger Theaterpfade: Thomas Zürn und sein Marionettentheater im Jenisch Haus

Bei meinen Theaterbesuchen der letzten Zeit habe ich zunehmend den Eindruck, dass Theater immer häufiger eher auf große Effekte als auf Inhalt setzt: Immer schneller, lauter, bunter, witziger, krasser. Aber vielleicht werde ich auch nur langsam alt und vergräzt.

Zeit, um meine üblichen Theaterpfade mal zu verlassen – mit einem Besuch im Jenisch Haus im von mir innig geliebten Jenisch Park, um endlich mal wieder Marionettentheater zu sehen. Den Marionettenspieler und -bauer Thomas Zürn habe ich zuletzt an eher baufälligen Orten in der Schanze gesehen (den einen gibt es inzwischen nicht mehr, die Zukunft des anderen ist auch eher ungewiss…), was zur leicht düsteren Stimmung von KRABAT auch wunderbar passte. Weiterlesen