She She Pop + ihre Mütter: FRÜHLINGSOPFER auf Kampnagel

Kurz vorab: Die Arbeiten von SHESHEPOP  verfolge ich immer mit großer Aufmerksamkeit und auch einer recht hohen Erwartungshaltung, Weiterlesen

Advertisements

Dem NORDWIND gefolgt: STALKER im HAU in Berlin

Da in Hamburgs Theatern zur Zeit ein eher lauer Wind weht, bin ich dem NORDWIND gefolgt und nach Berlin gefahren, wo im HAU das „NORDWIND – Festival and Platform for the Arts from the Nordic and Baltic Countries“ vom 27.11. bis 8.12.2013 stattfindet. Auch wenn das NORDWIND ab dem 5.12. auch auf Kampnagel in Hamburg Station macht, sind in Berlin dennoch einige Stücke zu sehen, die in Hamburg nicht dabei sind.

Der Höhepunkt meiner Berlin-Reise war für mich eindeutig „STALKER“ nach Idee und Konzept der norwegischen Gruppe Verk Produksjoner mit Anders Mossling, Saila Hyttinen, Solveig Laland Mohn, Håkon Vassvik und Signe Becker. Weiterlesen

POPKULTUR + MASSENMORD: HATE RADIO

Hate Radio“ von Milo Rau und dem International Institute of Political Murder setzt sich mit der Rolle des kigalesischen Radiosenders RTLM während des Genozids in Ruanda im April 1994 auseinander.

Dieser Genozid, also die versuchte Auslöschung der Tutsi-Minderheit durch die Hutu-Mehrheit in Ruanda, ist in seinen Ausmaßen kaum zu erfassen oder zu beschreiben. Weiterlesen