Erna Ómarsdóttir und Halla Ólafsdóttir exorzieren ROMEO & JULIA auf Kampnagel

Die isländische Choreografin Erna Ómarsdóttir ist spätestens seit ihrer 2015 auf Kampnagel gezeigten Arbeit BLACK MORROW oder dem 2012 präsentierten WE SAW MONSTERS für ihre intensiven – und gerne blutspritzenden – Inszenierungen bekannt. Gemeinsam mit Halla Ólafsdóttir hat sie nun den Shakespeare-Klassiker ROMEO & JULIA als Ballett neu interpretiert.

Laut Kampnagel-Ankündigung ist „das Ergebnis ein alptraumhaftes Monster; eine abstrakte Welt voller Blut, Liebe, Feuer, Tanz und Tod.“ Anscheinend ein beeindruckendes Monster: Das Stück ist für den Deutschen Theaterpreis Der Faust 2019 nominiert. Das muss nicht unbedingt viel heißen, lässt aber doch hoffen.

Ob sich die hohe Erwartungshaltung erfüllt, wird sich zeigen.

ROMEO & JULIA von Erna Ómarsdóttir und Halla Ólafsdóttir beim Nordwind-Festival auf Kampnagel:

Do, 05.12.2019 19:30
Fr, 06.12.2019 19:30
Sa, 07.12.2019 19:30
So, 08.12.2019 19:30